News
15. November 2022

Barrierefreie Trainingsgeräte

Gerätehersteller HUR erstellt Checkliste

Etwa jeder vierte Erwachsene lebt mit einer Art von Behinderung. Traditionelle Trainingssysteme können nur schwer von Menschen mit Einschränkungen genutzt werden. Trainingsanbieter fällt es dadurch schwer, dieser Personengruppe ein Angebot zu unterbreiten. Der Kauf leicht zugänglicher Geräte ermöglicht es einer Institution, einen breiteren Kundenstamm auf angemessenere Weise zu bedienen. Unter Verwendung der sieben Prinzipien des ganzheitlichen Designs hat der Trainingsgerätehersteller HUR eine Checkliste ausgearbeitet. Hiermit wird sichergestellt, dass die gewünschten Krafttrainingssysteme für alle leicht zugänglich sind.

Lesezeit: ca. 1 Minute
FXQuadro / shutterstock.com

Integration ist ein wichtiges Thema bei „HUR“. Unter der Produktlinie „EASY ACCESS“ wird ein breites Spektrum an leicht zugänglichen Krafttrainingsgeräten angeboten. Sie ermöglichen ein Training direkt aus dem Rollstuhl heraus und sind – durch einen höhenverstellbaren und rollbaren Einstellsitz – auch für „Fußgänger“ nutzbar. Wie auf allen Hur-Fitnessgeräte trainieren Sie – Dank Natural Transmission® – besonders gelenkschonend, sicher und effektiv.

Interessierte können auf der therapie MÜNCHEN am Hur-Stand ein rollstuhlgerechtes Trainingsgerät selbst ausprobieren.

HUR

Die Checkliste könnt ihr hier herunterladen.

Quelle: HUR