News
28. Juli 2022

BWL-Wissen für Medizinische Fachangestellte

Die berufsbegleitende Weiterbildung „Gesundheitsbetriebswirt/-in“ startet am IST-Studieninstitut wie geplant im Juli. Sie bietet besonders Medizinischen Fachangestellten die Chance, sich fehlendes BWL-Wissen anzueignen und sich so für eine verantwortungsvolle Tätigkeit jenseits der klassischen Aufgaben zu qualifizieren.

Lesezeit: ca. 1 Minute
janews / shutterstock.com

In der berufsbegleitenden Weiterbildung „Gesundheitsbetriebswirt/-in“, die einen wirtschaftlichen Schwerpunkt hat, erfahren Teilnehmer und Teilnehmerinnen, wie eine professionelle Praxisorganisation, ein reibungsloses Patientenmanagement und der unkomplizierte Umgang mit der Digitalisierung im Gesundheitswesen aussehen.

Zusatzwissen für Gesundheitspersonal

Besonders Berufstätige aus Gesundheitsfachberufen, wie Medizinische Fachangestellte aller Fachrichtungen, erhalten hier kaufmännisches und unternehmerisches Zusatzwissen, das sie für Führungsaufgaben über das therapeutische bzw. medizinische Tätigkeitsgebiet hinaus qualifiziert.

Sandra Schmies ist Praxismanagerin. In ihrem langen Berufsleben hat sie sich kontinuierlich weitergebildet. In ihrer heutigen Position hat die 51-Jährige aber festgestellt, dass ihr für betriebswirtschaftliche Belange das nötige Wissen fehlt. Darum hat sie sich für die Weiterbildung entschieden:

„Auf der Suche nach einer wirklich für mein Berufsfeld geeigneten anspruchsvollen Weiterbildung war die zum Gesundheitsbetriebswirt wie für mich gemacht. Sie unterlegt meine Berufserfahrung und meine jetzigen Tätigkeitsbereiche mit echtem Fachwissen, insbesondere im Bereich der Betriebswirtschaft. Mit dem Besuch der Weiterbildung habe ich nun diese Lücke geschlossen.“

Die Weiterbildung zum Gesundheitsbetriebswirt startet planmäßig Ende Juli. Anmeldungen werden aber noch entgegengenommen.

Quelle: IST