Anzeige · News
30. Mai 2022

Best-Practice: Digitale Diagnostik im Crossfit

Bis dato führten die Inhaber des Crossfit-Studios Halle Zwo lediglich BIA-Messungen zur Ermittlung der Körperzusammensetzung durch. Um zu evaluieren, wie gut Diagnostik in anderen Themenbereichen angenommen wird, entschieden sich die Inhaber dazu, einen Diagnostik-Tag mit mobee® 360 zu veranstalten.

Lesezeit: ca. 1 Minute
SportMed A.G. SA

 

Vorbereitung

Es wurden zwei „Diagnostik-Pakete“ („Rücken & Stress“ bzw. „Beweglichkeit & Koordination“) definiert, die in einem halbstündigen Rhythmus angeboten wurden. Die beiden Pakete wurden in der Mitglieder-App zur Buchung freigegeben. Der Preis lag je nach Mitgliedschaft bei € 25,- oder € 35,- pro Paket, wobei auch zwei Pakete hintereinander für €50,- oder € 70,- buchbar waren.

Der erste Diagnostik-Tag mit 16 Terminen war innerhalb von 30 Minuten vollständig ausgebucht, zzgl. zahlreichen Teilnehmern auf Wartelisten. Man entschied sich daher zu einem zweiten Termin. Innerhalb von 2 Stunden meldeten sich erneut 24 Teilnehmer an, weitere ergatterten nur noch Plätze auf der Warteliste.

SportMed A.G. SA

Durchführung & Fazit

Alle Teilnehmer erschienen gespannt zu Ihren Terminen und nahmen die Informationen aus den Analysen interessiert auf. Neben individuellen Auswertungen der Stärken und Schwächen in den verschiedenen Bereichen, wurden ergebnisbasierte Übungsempfehlungen per QR-Code ausgehändigt.

„Das ist eingeschlagen wie eine Bombe“, so Andrea Ploch (Co-Inhaberin der Halle Zwo). „Wir hätten nie gedacht, dass ganzheitliche Diagnostik bei unserem Crossfit-lastigen Publikum so gut angenommen wird“. Die Analysen sollen nun in Verbindung mit dem bestehenden Trainingsangebot und gezielt in der Neukundenakquise eingesetzt werden.

Sie möchten mehr über die individuellen Möglichkeiten der digitalen Diagnostik mit mobee®360 erfahren?

Das Team von mobee®360 informiert Sie gerne über die inhaltliche und wirtschaftliche Integration von Diagnostik in Ihrer Einrichtung.

www.mobee.de