News
12. November 2021

Virtuagym fürt die QR-Code Integration ein, um Fitnessunternehmen bei der Einhaltung von Covid-19 Vorschriften zu Unterstützen

Die neue COVID Pass Integration ermöglicht es Fitnessstudios, den COVID-19-Status eines Kunden sicher und effizient zu überprüfen und den Zugang zu verwalten. Das Feature wurde aufgrund der zunehmenden Einführung von Sicherheitsmaßnahmen in der Fitnessbranche eingeführt. Die Integration erfolgt in die bereits vorhandene Check-in-Funktion von Virtuagym, die Teil der All-in-One Fitness Management Software Lösung ist

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Virtuagym

Virtuagym, ein globaler Anbieter von Fitnesstechnologie für Coaching, Mitgliederbindung und Clubmanagement, hat heute einen integrierten QR-Code COVID Pass eingeführt.

Die Funktion ermöglicht es Fitnessstudios, den COVID-19-Status eines Kunden bei jedem Betreten ihrer Einrichtung effizient und sicher zu überprüfen und gleichzeitig die Zugangsberechtigung zu verwalten. Mit einem einzigen Scan des internationalen COVID-19 QR-Codes eines Kunden kann ein Sportstudio den Impf- sowie Teststatus einer Person überprüfen und die Informationen mit seiner Mitgliederdatenbank abgleichen.

Das Produkt wurde nun auf den Markt gebracht, damit Fitnessunternehmen auch im Falle neuer COVID-19-Zugangsregeln so normal wie möglich weiterarbeiten können, nachdem die nationalen Regierungen zunehmend spezifische Branchenvorschriften eingeführt haben.

Die Anpassung an solche Vorschriften wird somit erleichtert, da der COVID Pass in die bereits bestehende Check-in-Technologie von Virtuagym integriert ist, welche Teil der branchenführenden All-in-One Fitness Management Software-Lösung ist. Die Funktion ist derzeit für EU-Studios verfügbar und soll bald auch in Nicht-EU-Ländern eingeführt werden.

“Wir hoffen jedoch, dass die Einführung unserer integrierten QR-Code-Funktion es Fitnessunternehmen ermöglicht, die Branchenvorschriften sicher einzuhalten und sich auf das zu konzentrieren, was sie am besten können – ihr Geschäft zu optimieren und mit den Kunden in Kontakt zu treten“, Hugo Braam, CEO und Mitbegründer von Virtuagym.

“Durch die Integration mit unserer bestehenden Check-in-Lösung hoffen wir, dass sie eine zeit-, ressourcen- und kosteneffiziente Möglichkeit bietet, alle Herausforderungen zu meistern, die durch aktuelle oder zukünftige Vorschriften entstehen.”

Das automatisierte Verfahren ist zeit- und ressourceneffizient, da zwei Überprüfungen in einem Schritt erfolgen und kein zusätzlicher Mitarbeiter mehr benötigt wird, um den COVID-19-Status jeder einzelnen Person zu überprüfen. Darüber hinaus ist die Integration für diejenigen, die bereits von der Virtuagym Check-in Lösung profitieren, ohne zusätzliche Kosten verbunden. Sie können jedoch auf Wunsch alternative Mittel zur Kundenverifizierung nutzen. Die gesammelten Daten geben im Falle einer Kontrolle einen vollständigen Überblick über alle Besucher, wobei die Daten der QR-Codes nicht von Virtuagym gespeichert werden, um die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen zu gewährleisten.

Die Mischung aus digitalen und physischen Dienstleistungen in der Fitnessbranche hat in den letzten anderthalb Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Jüngste Kundendaten von Virtuagym zeigen, dass ein Viertel der weltweiten Fitnessunternehmen inzwischen hybride Lösungen (Kombination aus online und offline) anbieten, um Kunden anzusprechen.

“Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie Technologie den Fitnessunternehmen in dieser schwierigen Zeit wertvolle Unterstützung bieten kann.” fügte Hugo Braam hinzu, “Dies reichte von der Verbesserung der Zugangsverwaltung zu den Fitnessstudios, über die Weiterentwicklung interner Prozesse, bis hin zu neuen Methoden der Aktivität außerhalb der vier Wände ihrer Einrichtungen.”

Weiter Informationen unter: www.virtuagym.com/de