News
07. September 2021

Comeback der Live-Classes lässt Fitness-Fans in Scharen strömen

Laut dem neuen Les Mills 2021 Global Fitness Report

Der Les Mills 2021 Global Fitness Report zeigt auf, wie die Welt nach der Pandemie trainieren wird, wobei sich Live-Workouts und „Omnichannel-Fitness“ durchsetzen werden.

Lesezeit: ca. 3 Minuten
Prostock-studio / shutterstock.com

Das sind die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Fitnessstudios auf der ganzen Welt erholen sich stark, und in den Märkten, in denen die Beschränkungen aufgehoben wurden, liegen die Besucherzahlen bei 120 % des Niveaus vor der Covid-Pandemie.
  • Zwei Drittel der Fitnessstudiomitglieder trainieren lieber mit anderen als allein, wobei Live-Fitnesskurse als das beliebteste Angebot im Fitnessstudio genannt werden.
  • Live-Kurse im Fitnessstudio sind mehr als doppelt so attraktiv wie Livestream-Optionen zu Hause, wobei die Live-Lehrer und „die Energie der Gruppe“ die wichtigsten Faktoren sind.
  • Doch das Erbe von Covid wird weiterleben, denn 80 % der Fitnessstudiomitglieder planen, nach der Pandemie zusätzlich zu den Live-Workouts weiterhin digitale Workouts zu nutzen.
    Fitnessstudios auf der ganzen Welt stehen nach der Pandemie vor einer rasanten Erholung, und die Fitnessfans freuen sich darauf, wieder mit ihren Freunden zu trainieren.

Das geht aus einem neuen Bericht hervor, der ein weltweites „Live-Revival“ feststellt, bei dem Fitnessfans nach Monaten des einsamen Trainings zu Hause in Scharen in die Einrichtungen strömen, um sich zu motivieren und soziale Kontakte zu knüpfen.

Der Report

Der Les Mills 2021 Global Fitness Report – mit Erkenntnissen von 12.157 Verbrauchern aus fünf Kontinenten – untersucht, wie die Pandemie unsere Fitnessgewohnheiten verändert hat, und zeigt die Trends auf, die unser Training in den kommenden Jahren prägen werden.

Trotz der Befürchtungen, dass der durch Covid ausgelöste Boom im Bereich der Heimfitness das Ende der Fitnessstudios bedeuten würde, deuten Untersuchungen darauf hin, dass die Mehrheit der Mitglieder in ihr Fitnessstudio zurückkehrt. Der Bericht stellt fest, dass sich Fitnessstudios weltweit seit ihrer Wiedereröffnung stark erholt haben und die Auslastung der Klassen in Märkten, in denen die Kapazitätsbeschränkungen aufgehoben wurden, bei 120 % des Niveaus vor der Covid-Pandemie liegt.

Appetit auf Live-Fitness-Erlebnisse

Nach einem Jahr der verstärkten Heimtrainings steigt der Appetit auf Live-Fitness-Erlebnisse in Gruppen sprunghaft an. 85 % der Fitnessstudiobesucher sind daran interessiert, Live-Kurse in ihrer Einrichtung auszuprobieren. Zwei Drittel der Fitnessstudiomitglieder (67 %) geben an, dass sie am liebsten in Gruppen trainieren, und Live-Kurse in Fitnessstudios sind fast doppelt so beliebt wie Online-Kurse, die per Livestream übertragen werden (44 % der Mitglieder gegenüber 23 %).

Rockstar-Trainer werden von 28 % der Fitnessstudiobesucher als wichtigster Faktor bei der Auswahl eines Live-Kurses genannt, noch vor der Qualität der Musik (24 %) und der Art des Kurses (21 %). Qualitativ hochwertige Trainer werden als Schlüsselkomponente für die Wiederbelebung des Live-Sports genannt, da sie die starke Nachfrage der Verbraucher nach zusätzlicher Motivation und einer tieferen Bindung an ihr Training erfüllen.

„Nachdem sie monatelang zu Hause festsaßen, können die Leute es kaum erwarten, wieder in Fitnesseinrichtungen zu gehen und ihr Lieblingstraining mit vertrauten Gesichtern zu genießen“, sagt Phillip Mills, Gründer und Executive Director von Les Mills. „Ähnlich wie Bars, Restaurants und Sportveranstaltungen erlebt Fitness ein echtes ‚Live-Revival‘, da die Menschen die verlorene Zeit mit einer neuen Wertschätzung für reale soziale Umgebungen aufholen.

Digitaler Fitnessboom und Heimarbeit

Viele Menschen vermissen den Nervenkitzel eines Kurses, der von einem Rockstar-Trainer geleitet wird und die zusätzliche Motivation durch das Training mit anderen. Das bedeutet aber nicht, dass die Heimarbeit mit dem Ende der Pandemie verschwindet. Der digitale Fitnessboom und die Zunahme der Heimarbeit bedeuten, dass die Verbraucher einen Omnichannel-Ansatz für ihr Training wählen und spannende Live-Workouts im Fitnessstudio mit dem Komfort digitaler Workouts zu Hause kombinieren.“

Die Auswirkungen der Pandemie auf die Fitnesslandschaft werden im gesamten Bericht deutlich. Der digitale Fitness-Boom wird wohl anhalten, denn 80 % der Fitnessstudiomitglieder planen, auch nach der Pandemie weiterhin digital zu trainieren.

„Omnichannel-Fitness“ – eine Mischung aus Training im Fitnessstudio und digitalem Training zu Hause – wird im Zuge der Pandemie an Bedeutung gewinnen, wobei die Mehrheit der Trainierenden (59 %) eine Aufteilung zwischen Training im Fitnessstudio und Training zu Hause im Verhältnis 60:40 bevorzugt.

Zugriff auf den vollständigen Bericht gibt es hier.

Quelle: Les Mills