Technogym
News · 20. Juli 2021

Technogym, Offizieller Ausstatter der Olympischen Spiele, wird 15 Trainingszentren mit über 1500 Geräten bestücken

Die Olympischen Spiele Tokyo 2020 haben sich für Technogym als Offiziellen und Exklusiven Ausstatter für Fitnessgeräte und digitale Technologien für die Vorbereitung der Athlet*innen entschieden. Technogym ist international anerkannt, den Standard für athletisches Training, Rehabilitation und Wellness zu definieren; Tokyo 2020 wird somit das achte olympische Erlebnis nach Sydney 2000, Athen 2004, Turin 2006, Beijing 2008, London 2021, Rio 2016 und Pyeongchang 2018.

Die Olympischen Spiele Tokyo 2020 haben sich für Technogym als Offiziellen und Exklusiven Ausstatter für Fitnessgeräte und digitale Technologien für die Vorbereitung der Athlet*innen entschieden. Technogym ist international anerkannt, den Standard für athletisches Training, Rehabilitation und Wellness zu definieren; Tokyo 2020 wird somit das achte olympische Erlebnis nach Sydney 2000, Athen 2004, Turin 2006, Beijing 2008, London 2021, Rio 2016 und Pyeongchang 2018.

Das Olympische Dorf, welches an der Harumi Waterfront in Tokyo errichtet worden ist, wird vollständig mit den digitalen Produkten von Technogym ausgestattet sein, um die Bedürfnisse aller Athlet*innen aus allen Sportarten zu erfüllen. Die anderen Zentren der verschiedenen Wettkampstätten sind speziell auf die sportartspezifischen Trainingsbedürfnisse abgestimmt und errichtet worden. Aus der breiten Produktpalette, die Technogym den Athlet*innen zur Verfügung stellt, möchten wir gerne folgende hervorheben: SKILL LINE, die Produktlinie die speziell für das Athletiktraining konzipiert wurde und sich insbesondere in den letzten Jahren zur Referenzmarke des professionellen Leistungssports entwickelt hat; KINESIS, die über 200 Kraft-, Gleichgewichts- und Beweglichkeitsübungen ermöglicht; PURE, die Produktlinie, die für das Training mit hohem Gewicht bei maximaler Sicherheit konzipiert wurde; EXCITE, die vollständigste Cardio-Linie der Welt, die mit der innovativen TECHNOGYM LIVE Konsole mit Trainingsprogrammen und on-demand Content ausgestattet ist.

Technogym

Nerio Alessandri, Gründer und CEO von Technogym, sagt: „Wir sind stolz, dank unseres Qualitätslevels, unserer Innovation und der Sicherheit unserer Produkte, zum achten Mal als Offizieller Ausstatter der Olympischen Spiele ausgewählt worden zu sein. Bei Technogym arbeiten wir täglich daran, die innovativsten Produkte zu kreieren und so Athleten dabei zu unterstützen, ihre Ziele zu erreichen. Dies stellt nicht nur für Technogym, sondern für die gesamte Fitnessindustrie eine große Errungenschaft dar. Die Olympischen Spiele sind eine einzigartige Möglichkeit, Wellness und einen sportlichen Lifestyle zu bewerben und dadurch mehr Leute zu regelmäßiger Bewegung und körperlicher Aktivität zu motivieren.“

Technogym wird als die Referenzmarke des athletischen Trainings der weltweiten Sportelite anerkannt. Zu den Partnern von Technogym zählen die wichtigsten europäischen Fußball-Clubs wie Juventus Turin, AC Mailand und Inter Mailand sowie die Formel 1 Teams Ferrari und McLaren und die berühmte PGA Golf Tour. Obwohl Rafael Nadal nicht an den Spielen teilnehmen können wird, ist er einer der Athleten, der sich mit Technogym fit hält. Seit den Olympischen Spielen 2008 in Beijing absolviert der Tennisstar sein Athletiktraining mit Technogym, auch für die Rafa Nadal Akademie in Palma de Mallorca wurde sich für Technogym entschieden.

Technogym

Weltweit trainieren aussichtsreiche junge Athlet*innen in hunderten Sportzentren mit den Produkten und digitalen Lösungen von Technogym auf ihren Traum der Olympischen Spiele hin.

Einige der jungen Teilnehmer nehmen eine lange Reise nach Japan auf sich, so auch Oliver Zeidler, Ruderer aus Deutschland; Vincent Luis, Triathlet aus Frankreich; Leichtathletin Dafne Schippers aus den Niederlanden; Morgan Lake, Siebenkämpferin aus Großbritannien. Fechter Kazayasu Minobe sowie Sportklettererin Akiyo Noguchi werden vor den Augen ihrer Landsleute für die Ehre des Landes der aufgehenden Sonne an den Start gehen. In den Vereinigten Staaten arbeitet der Springreiter Kent Farrington noch an den letzten Feinheiten für seinen olympischen Auftritt.

In Italien bereiten sich sechs junge Athleten auf ihren olympischen Moment in Tokyo vor: der Radrennfahrer und Fahnenträger Elia Viviani sowie der junge Surfer Leonardo Fioravanti; die Bahnradfahrerinnen Letizia Paternoster und Martina Fidanza, Yeman Crippa, der Geschichte auf der Mitteldistanz schreiben kann sowie der weltberühmte Fechter Bebe Vio.

Weitere Informationen auf: www.technogym.com