Orion Production / shutterstock
News · 20. Mai 2021

Tele-Gym 2.0

Wie Trainer dank der neuen IST-A-Lizenz als Online-Coach zusätzlich profitieren

Das Interesse an Online-Training wächst. Viele Trainierende nutzen im vollgepackten Alltag lieber einen kurzen Zeitslot zwischendurch und spulen zu Hause ein kleines Workout ab, statt ins Studio zu fahren. Das war schon vor Corona so. Doch die Pandemie hat durch die geschlossenen Gyms das Bedürfnis nach Online-Coaching im Zeitraffer wachsen lassen. Genauso schnell sind die Trainingsangebote gewachsen. Aber nur Trainer mit der richtigen Weiterbildung werden davon profitieren. Das IST bietet ab sofort für Trainer eine Online-Fitnesscoach-A-Lizenz an.

Es war das Jahr 1992, als der Bayerische Rundfunk mit seiner Sendung „Tele-Gym“ die Fernsehgewohnheiten revolutionierte. Obwohl das Tele-Gym auch heute noch läuft, ist es vor allem jenen Boomern noch in Erinnerung, die mit einem Röhrenfernseher aufgewachsen sind. Schon früh morgens präsentierten Fitnessexperten und Athleten Übungen im TV – zum Mitmachen. So wurde der Fernseher vom Trainingsblockierer zum Trainer.

Heute, knapp 30 Jahre später, gibt es unzählige Online-Trainingsangebote. Manche sind gut, vielen merkt man jedoch an, dass eine vernünftige Ausbildung der Trainer fehlt. Denn die ist essenziell, um als Online-Coach erfolgreich zu sein. „Wir haben jetzt eine vollständige, genau auf die Bedürfnisse von Online-Trainern abgestimmte Weiterbildung konzipiert. Wer sich am IST zum Online-Fitnesscoach weiterbildet, kann eigenständig sein Trainergeschäft um den Onlinebereich erweitern, oder sogar ein losgelöstes Online-Business starten“, erklärt Christine Schacht, Bildungsexpertin am IST.

Start im Juli

Die zwei Monate dauernde IST-Weiterbildung startet erstmals jetzt im Juli. Sportlehrer, Trainer, Sportwissenschaftler und Fitnessanbieter mit vergleichbarer Ausbildung lernen in einem Studienheft, einer Präsenzphase und drei Online-Vorlesungen alles, was sie für eine erfolgreiche Arbeit als Online-Fitnesscoach brauchen. Was ist überhaupt Online-Coaching und wie unterscheidet es sich von normalem Training? Wie baue ich mir mein Business und meine Kundschaft auf? Welche Marketing- und Verkaufsstrategien sind für mich wichtig?

Neben diesen grundlegenden und vorbereitenden Maßnahmen – die viele Trainer, die lediglich einen Wochenendkurs oder ähnliches besucht haben, gerne vergessen – stehen dann natürlich die praktischen Themen auf dem Plan. Wie erstelle ich eine vernünftige Online-Anamnese? Was will ich mit meinem Trainierenden erreichen? Und vor allem: Wie erreiche ich ihn? „Hier sind zum Beispiel Punkte wie die Ansprache, die Kameraposition, das Equipment wichtig. Aber auch das Thema Psychologie. Denn gerade online ist es wichtig, die Kunden zu motivieren und bei der (Hantel-)Stange zu halten“, weiß Schacht.