Stokkete / shutterstock.com
News · 13. April 2021

Neue Weiterbildung zum Schlafcoach

Während des Lockdowns haben Schlafstörungen um bis zu 60 Prozent zugenommen. Diese Entwicklung ist besorgniserregend, denn mangelnder Schlaf kann gesundheitliche Folgen haben. Wie man dem erfolgreich vorbeugt, erfahren Interessierte in der neuen Weiterbildung zum Schlafcoach des IST-Studieninstituts.

Die meisten Menschen wissen, oft schon aus eigener Erfahrung, wie wichtig erholsamer Schlaf für die Gesundheit und für die Alltagsbewältigung ist. Nachts kommen sowohl Körper als auch Geist zur Ruhe. Die Folge: Der Mensch schöpft neue Energie für den Tag. Hier setzt die neu konzipierte IST-Weiterbildung „Schlafcoach“ an.

Auf der Grundlage fundierter schlafmedizinischer Erkenntnisse erarbeiten sich die Teilnehmer in kompakten zwei Monaten umfassendes Wissen zur Prävention von Schlafstörungen und zum Umgang mit Schlafproblemen.

Als Dozent konnte Dr. Alfred Wiater gewonnen werden. Er war Chefarzt einer Kölner Klinik mit schlafmedizinischem Zentrum und Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM). Derzeit berät er den DGSM-Vorstand als Vorstandsreferent, ist wissenschaftlich und als Dozent und Buchautor tätig.

Absolventen der neuen Weiterbildung können eigene Schlafprobleme besser bewältigen, aber auch im betrieblichen Gesundheitsmanagement oder im Rahmen einer professionellen Beratertätigkeit die Schlafprobleme ihrer Klienten ganzheitlich betrachten und Lösungswege aufzeigen.

Heute schon können Sie sich Interessierte zu dem kostenfreien IST-Webinar „Power für den Tag – wie Sie Ihre Schlafprobleme lösen“ anmelden. Am 24. Juni wird Schlafmediziner Dr. Wiater wertvolle Tipps für einen gesunden Schlaf geben.

Hier geht es zur unverbindlichen Anmeldung zum IST-Webinar.

Weitere informationen unter: www.ist.de/schlafcoach