MilanMarkovic78 / shutterstock.com
News · 04. Februar 2021

Zarte Hoffnung auf Öffnung?

Sport soll Thema der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz werden

Wie die Kollegen von der ISPO berichten soll eine stufenweise Öffnung des Sports bei der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz zur Corona-Pandemie zum Thema werden. Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag, will sich zudem für eine große Sport-Kampagne nach Ende der Einschränkungen einsetzen.

Messe München/ispo

Dagmar Freitag habe auf der ISPO Munich Online zarte Hoffnungen auf eine stufenweise Öffnung des Breitensport- und Fitness-Sektors gemacht: „Seit gestern Abend weiß ich, dass der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil mit einem entsprechenden Vorschlag in die nächste Runde der Ministerpräsidentenkonferenz gehen will“, so die Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag in der Panel-Diskussion über die sozialpolitische Relevanz von Sport. Bund und Länder wollen am 10. Februar über die Verlängerung des derzeit bestehenden Corona-Lockdowns diskutieren.

Ob ab Mitte Februar tatsächlich wieder öffentliche Sportangebote möglich sein werden, erscheine jedoch fraglich. Freitag verwies u. a. darauf, dass für die Politik der Gesundheitsschutz der Menschen weiter im Mittelpunkt stehen werde.

Zum Beitrag auf der Website der ISPO geht es hier.

UPDATE: Mehrere Bundesländer bereiten Stufenpläne vor

In einigen Bundesländern wird laut Ärztezeitung bereits aktiv an einem „Stufenplan“ gearbeitet: Schleswig-Holstein, Niedersachsen sowie Sachsen. Die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Thüringen, Berlin und Hessen wiederum verweisen auf bereits bestehende Konzepte und Ampelsysteme.

Einen Übersichtsartikel über den Stand in verschiedenen Bundesländern findest du hier.

Quellen:

ISPO/DIFG e.V. / aerztezeitung