Empfehlungen aus der Dt. Zeitschrift für Sportmedizin

Ein gesundheitliches Risiko, das oftmals aus dem Blick gerät, wenn über die Folgen des Lockdown gesprochen wird, sind die möglichen Folgen für die mentale Gesundheit und das Wohlbefinden. In der Septemberausgabe der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin ist dazu ein interessanter Beitrag erschienen, auf den wir hier verweisen wollen. Er liefert gute Argumente für die Wiedereröffnung der Sportanlagen in Deutschland, als zentrale Möglichkeit für körperliche Bewegung.

sun ok / shutterstock.com

Regelmäßige körperliche Aktivität gelte als Schutzfaktor für die Aufrechterhaltung körperlicher und psychischer Gesundheit. Deswegen sei es wichtig, dass Menschen während der Corona-Pandemie körperlich aktiv bleiben und soweit möglich regelmäßig Sport treiben, um ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden langfristig zu erhalten. Im Rahmen des Artikels werden Übungsbeispiele vorgestellt und nach ihren bewegungsbezogenen und psychologischen Faktoren (kardiorespiratorische Fitness, Alter, Durchführbarkeit/Adhärenz) auf ihren Nutzen für die Erhaltung von Gesundheit beurteilt. Die Übungen werden in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung gestellt.

stockfour / Shutterstock.com

Den Beitrag findest du hier.

Die Übungsfolgen kannst du unter folgendem Link kostenfrei herunterladen: Übungen

 

Quelle: Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin / Experten Allianz für Gesundheit

 

Das könnte dich auch interessieren

Fitnessclub goes Podcast