4 PM production / shutterstock.com
News · 05. Januar 2021

Studios als Testzentren

5 Euro pro Test geht an Studios und Gastro

Dr. Dr. Gerald Heigis, Facharzt für Mundchirurgie, Gesichts- und Kieferchirurgie in München, hat vier neue Corona-Testzentren im Münchner Stadtgebiet, die später auch mit zu Impfzwecken genutzt werden können, eröffnet. Termine oder Voranmeldungen werden nicht benötigt. Ein Test kostet pro Person 30 Euro, bringt in rund 5 Minuten Gewissheit und unterstützt die lokale Gastronomie sowie Fitnesscenter mit 5 Euro pro Test.

In enger Zusammenarbeit mit Betreibern von Gastronomie und Fitnessstudios wurde ein Konzept entwickelt, das von der Bayerischen Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung gutgeheißen wird und für zusätzliche Entlastung bei der Pandemiebekämpfung sorgt. Die derzeit nicht nutzbaren Räume von Gastronomen und Gyms werden so umgestaltet, dass hier täglich bis zu 250 Personen auf das COVID19-Virus mit einem Antigen-Schnelltest getestet und nach offizieller Freigabe sobald wie möglich auch geimpft werden können. „Die von den Münchner Restaurants und Fitnessstudios angebotenen Flächen bieten ideale Bedingungen für unseren medizinischen Betrieb. Denn sie verfügen über beste Entlüftungssysteme und hochmotivierte Mitarbeiter, die unser medizinisches Personal vor Ort zusätzlich mit unterstützen werden. Gleichzeitig spenden wir den Betrieben fünf Euro pro Test, der zum Selbstkostenpreis angeboten wird, sodass eine Win-win-Situation im besten Sinne entsteht“, sagt der Mediziner Dr. Dr. Gerald Heigis.

Aus der Not eine Tugend machen

In der Vergangenheit hatte Dr. Heigis seine Münchner Zahnarztpraxis am Olympiapark kurzerhand selbst zu einer Teststation umgewandelt: „Als sich mehrere meiner Patienten verzweifelt an mich wendeten, um zu erfahren, wo sie noch freie Termine für Corona-Tests und damit Sicherheit vor einer möglichen Ansteckungsgefahr für das diesjährige Weihnachtsfest erhalten können, sah ich mich als Mediziner in der Pflicht zu helfen“, 
so Dr. Heigis. Doch schon bald konnte der reguläre Praxisbetrieb kaum noch aufrecht gehalten werden. Dr. Heigis machte zusammen mit befreundeten Gastronomen und Fitnessstudio-Betreibern aus der Not eine Tugend und entwickelte ein gemeinsames Konzept für neue Antigen-Test- und mögliche spätere Impfzentren in München. Ihre Geschäftsräume werden so lange als Test- und nach Freigabe im Anschluss auch als Impfzentren genutzt werden, bis ein regulärer Betrieb wieder möglich sein wird. Zusätzliche Unterstützung erhielt Dr. Heigis und sein Team durch die Firma Stephana GmbH aus München, die den COVID19-Test importiert.

Hier gelangt ihr zu den neuen Testzentren in Münchenhttps://www.corona-teststelle-muenchen.de

Quelle: Dr. Dr. Gerald Heigis