Ex-Profisportlerin Heike Drechsler mit an Bord

Die Laufschuhe stehen bereit, die Sportsachen liegen parat und das Wetter spielt ebenfalls mit. Nur die eigene Motivation lässt zu wünschen übrig. Wenn dazu auch noch eine körperliche Einschränkung – wie zum Beispiel Atemnot durch Asthma – kommt, wird die tägliche Bewegung nach und nach reduziert. Die kostenfreie Trainings-App ‚“Atemwege gemeinsam gehen“ soll Menschen mit Asthma ab sofort bei einem aktiveren Alltag unterstützen. Im Rahmen des gleichnamigen Projekts haben Lungenfachärzte und Sportwissenschaftler ein spezielles Trainingsprogramm entwickelt, das sich gemeinsam von Patienten und ihren behandelnden Ärzten individuell anpassen lässt: Die App vereint Ausdauereinheiten, Kraftübungen und einen strukturierten Trainingskalender und ist im App Store und im Google Play Store verfügbar.

Virtuelle Unterstützung für mehr Motivation

Die App beinhaltet neben umfangreichen Informationen zu Asthma einen Trainingskalender, in dem Kraft- und Ausdauereinheiten auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden können. Zudem macht die sportliche Botschafterin des AGG-Projekts, Heike Drechsler, die Übungen in zahlreichen Trainingsvideos vor und erläutert sie detailliert.

Offenes Training

Für alle, die gerne einmal an einem AGG-Training teilnehmen und Heike Drechsler in ihrem Element erleben möchten, bietet sich am 09.12.2020 die Gelegenheit dazu: Denn das virtuelle Training ist für jedermann geöffnet und wird ganz einfach via Zoom durchgeführt. Schnell sein lohnt sich, denn das Training ist auf 500 Teilnehmer begrenzt. Neben der AGG-Botschafterin werden auch die Entwickler des Trainingsprogramms PD Dr. Matthias Krüll und Dr. Rainer Glöckl mit von der Partie sein.

Weitere Informationen gibt es hier: https://www.eosinophiles-asthma.de/aktuelles

 

Quelle: Firma AstraZeneca GmbH

 

Das könnte dich auch interessieren

Petition für die Wiedereröffnung der Studios