Digitale Premiere bringt die Branche zusammen

Fast 30.000 Besucher zählte die Premiere der digitalen FIBO, die in diesem Jahr als Online- Markt und Wissenshub an den Start ging. Mit dem European Health & Fitness Forum, der FIBO@business und der FIBO@home brachte die Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit vom 30. September bis zum 3. Oktober Fitness-Professionals und Fans aus aller Welt digital zusammen. Die Formate boten hochkarätigen Content von Spitzenvertretern der Branche, Live-TV, Networking, Trends, Workouts und Innovationen. Dabei hat die FIBO gezeigt, dass auch virtuelle Messestände, Online-Meetings und Video-Chats neue Vertriebs-Chancen und die Möglichkeit bieten, Leads zu generieren. Mit der anschließenden FIBO Shopping Week, die vom 4. bis 11. Oktober lief, realisierte die FIBO insgesamt vier digitale Events, maßgeschneidert für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Zielgruppe.

„Eine digitale FIBO? Ja, das geht!“ so Hans-Joachim Erbel, CEO des FIBO-Veranstalters Reed Exhibitions Deutschland. „Das haben wir im FIBO-TV-Studio und auf der FIBO@business-Plattform gesehen und das haben wir in den sozialen Medien hautnah miterlebt.“ Über 4500 Teilnehmer, darunter ein Viertel aus dem Ausland, nutzen bislang das Angebot der FIBO@business und informierten sich über Innovationen, Trends und Branchen-Best-Practices. Bei der FIBO@home, die sich an Privatbesucher richtete, verfolgten 25.000 Zuschauer das Live-Programm. „Das ist eine gelungene Premiere der digitalen FIBO“, so Erbel weiter.

Live aus dem FIBO-TV-Studio

Alleine die Live-Vorträge der FIBO@business wurden insgesamt weit über 1000 Stunden lang angesehen. Die FIBO brachte zusammen mit ihren Ausstellern und Partnern ein spannendes, informatives und hochkarätiges Programm rund um die Fitnessbranche live und on-demand ins Web. Ein besonderes Highlight der FIBO@business waren dabei die Live-Talks aus dem FIBO TV-Studio. Hier trafen sich zahlreiche bekannte Köpfe aus der Branche, um sich über aktuelle Fragestellungen auszutauschen. Auch der EHFF, veranstaltet vom europäischen Verband EuropeActive, sendete in diesem Jahr aus dem Fernsehstudio und vereinte CEOs von weltmarktführenden Hersteller von Trainingsgeräten und international agierende Studiobetreiber.

„Es war eine ganz besondere Atmosphäre mit großer Wiedersehensfreude bei den Beteiligten, tollen Zuschauerzahlen und Feedback auf allen Kanälen“, so Silke Frank, Event Director der FIBO. „Trotz der außergewöhnlichen Situation haben wir es gemeinsam mit unseren Partnern geschafft, eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Wir sind stolz auf das, was wir in kurzer Zeit erschaffen haben und sehen hier ein großes Potenzial für die Zukunft.“ Die FIBO@business hat die Themen in den Fokus gesetzt, die die Fitnessbranche in diesem Jahr bewegen. Die besonders gefragten Inhalte und Innovationen reichten von Marktanalysen, gesundheitsorientierten Themen, BGM, Kundenbindung und Trainingsmethoden bis hin zu Digitalisierungsthemen von Connected bis Gamified Fitness. Besonders erfolgreich waren die Sessions „Digitale Fitnessangebote können ergänzen aber nicht ersetzen“, „Aktuelle Rechtsprechung im Fitnessbereich“, „Digitale Schulungen in Gesundheitseinrichtungen“ und der „bodyLIFE Expertentalk „Functional Training“.

Die rund 100 Sessions aus dem Vortragsprogramm und die Ausstellerprofile mit der Möglichkeit zur Kontaktaufnahme stehen noch bis zum 16. Oktober auf der FIBO@business Plattform zur Verfügung. Eine kostenfreie Registrierung ist bis zum 13. Oktober unter shop.fibo.com möglich.

Ergänzt wurde das Angebot der FIBO@business vom Matchmaking-Programm, das Aussteller und Besucher in Video-Meetings zusammenbrachte. „Die FIBO@business hat gezeigt, wie wichtig gerade jetzt neue Leads, der direkte Austausch und die Kontaktpflege für die Fitnessbranche ist. Dennoch bleiben persönliche Kontakte und haptische Produkterlebnisse unverzichtbar für den Aufbau langfristiger, vertrauensvoller Geschäftsbeziehungen. Wir setzten darum alles daran, im kommenden Jahr mit der Durchführung der FIBO der Fitnessbranche wieder ihren Marktplatz in Köln zu schaffen“, so Hans-Joachim Erbel.

Voller Erfolg der FIBO@home

Für alle, die Fitness ohne Business betreiben, war die FIBO@home am 3. Oktober die erste Anlaufstelle. In einem einmaligen Projekt fand die FIBO für Privatbesucher auf Instagram statt. Aus einem Kölner Loft heraus sendet die FIBO in Zusammenarbeit mit gefragten Influencern, Bodybuildern und Experten ein abwechslungsreiches Programm. Rund 25.000 Zuschauer verfolgten live die Workouts, Talkrunden, Interviews und Cooking Sessions und interagierten mit ihren Stars. Die Themen Fitness, Bodybuilding, Healthy Nutrition, Fashion, Beauty und Lifestyle standen im Mittelpunkt der FIBO@home. Bis zum 11. Oktober läuft die FIBO Shopping Week mit zahlreichen Angeboten rund um Fashion und Nutrition auf Instagram und Facebook.

Teilnehmerstimmen

„Für mich war es die erste Live-Aufnahme. Ich glaube bzw. hoffe, dass es den Zuschauern sehr gut gefallen hat. Dieses Format könnte man vielleicht auch in der Zukunft weiterführen, also auch, wenn wir uns wiedersehen können, um interessante Themen weiter zu vermarkten.“
Andreas Mayer, Managing Director TECHNOGYM GERMANY

„Es war eine Premiere für mich und es war großartig, erst der EHFF und dann FIBO TV. Es ist sehr wichtig, um neue Perspektiven und etwas Optimismus in die Branche zu bringen. Es hilft uns, über die nächsten Schritte nachzudenken. Zum Beispiel: Nehmen Sie diese Krise, um in das Geschäft zu investieren, neue Ausrüstung zu kaufen, einige neue Dinge in der Innenarchitektur zu tun, Ihre gesamte Geschäftsstrategie zu überdenken – dies ist die Zeit der Reflexion! Diese Industrie wird wachsen, wir haben viele Wachstumsmöglichkeiten.”
Herman Rutgers, FIBO Ambassador, EuropeActive Board Member

„Es war super angenehm hier im Studio. Ich habe unglaublich viele nette Leute getroffen und fand die Runde sehr interessant. Ich kannte keinen vorher persönlich und man stellt dann eben doch fest, wie sehr man im Endeffekt an den gleichen Dingen arbeitet, auch wenn die Produkte ganz unterschiedlich sind. Wir haben uns alle sehr schnell an das Digitale, das Fernmündliche und Fernoptische gewöhnt. Ich finde, das ist hier super umgesetzt worden.“
Sven Wietbrock, JK-International

„Ich habe mich gefreut, bei der FIBO@business dabei zu sein. Es war natürlich ein neues Format, aber es war schön der Branche zu zeigen: ‚Uns gibt es weiterhin. Wir wollen weiterhin kommunizieren. Wir wollen networken. Wir wollen uns austauschen.‘ Was mir im FIBO TV Studio sehr gut gefallen hat, war der professionelle Rahmen, der dem Ganzen gegeben wurde. Trotzdem hoffe ich, dass es beim nächsten Mal zumindest ein hybrides Modell gibt. Ich glaube, wir können viele Komponenten aus diesem Jahr mitnehmen. Aber ich wünsche mir, die Menschen wieder vor Ort zu treffen.“
Benjamin Roth, CEO Urban Sports Club

„Ich habe einige bekannte Gesichter gesehen und eine sehr gute Diskussion gehabt. Der Austausch und das Information Sharing sind sehr wertvoll und hilft im Moment allen.“
Christophe Collinet, Chief Commercial Officer LifeFit Group

„Die Sportbranche ist enorm gewachsen und wird sich auch in den nächsten Jahren weiter rasant entwickeln. Dadurch wachsen die Anforderungen nicht nur an das Kernprodukt Sport sondern auch an Marketing, Sponsoring und Events. Deshalb ist die FIBO@business eine tolle Plattform um die Welten Sport und Vermarktung zusammenzubringen. FIBO TV war ein wirklich starkes Format, um den Besuchern bzw. den Zuschauern der Messe eine attraktive Diskussion zu bieten. Durch den Talk-Charakter im Studio wirkte der Austausch viel lebendiger als ein Webinar. Auch aus meinem Netzwerk habe ich viel positives Feedback bekommen. Wenn ein persönlicher Austausch aktuell nicht möglich ist, so war dieses Format sicher der beste Weg, Inhalte zu übermitteln und ein spannendes Messeerlebnis zu bieten.“
Sören Braun, Manager Vertriebs- & Kampagnensteuerung 1. FC Köln

„Die FIBO@Business ist ein gelungenes Format und hat die aktuelle Situation ganz hervorragend und vorbildlich gelöst. Die Plattform schafft einen perfekten Rahmen für den unkomplizierten Austausch zwischen Fachpublikum und Aussteller. Optisch, technisch und inhaltlich durchdacht. Die Möglichkeit, sich auf FIBO@Business unabhängig von Zeit und Ort professionelle Inhalte abgerufen zu können bereichert die bisherige Form der FIBO!“
Dr. med. Markus Klingenberg, Leitender Arzt Orthopädie/Unfallchirurgie, Sportmedizin, Gemeinschaftspraxis an der Beta Klinik

Die kommende FIBO findet vom 8. bis 11. April 2021 auf dem Messegelände Köln statt.

Quelle: www.fibo.com