Aussteller profitieren von First-Mover-Packages

Vom 18. bis 20. November 2021 wird sie auf dem Messegelände in München stattfinden – die neue internationale Fachmesse „FitnessConnected – part of the ISPO-Network“, für die jetzt der Messestandverkauf begonnen hat. Alle Aussteller, die mit einem eigenen Stand an der Messepremiere teilnehmen möchten, haben bis zum 31. Oktober 2020 die Gelegenheit, von den vergünstigten First-Mover-Packages zu profitieren.

Als reine B2B-Messe definiert die FitnessConnected das Selbstverständnis der Fitnessbranche, ihre Chancen und Aufgaben neu. Zugleich ist die FitnessConnected eine innovative Plattform, die die Schnittstellen zum Sportsegment, dem Gesundheitssystem, dem kommunalen Bereich und dem Pflegesektor schafft und bereichsübergreifende Lösungen entwickelt.

„Die FitnessConnected wird mehr als nur eine ‚neue Messe‘“, erläutert Ralph Scholz, Mitinitiator der neuen Fachmesse, die Zielsetzung. „Die FitnessConnected ist ein vertriebs- und marketingorientiertes Eco-System, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Fitnesswirtschaft als gesundheits- und sozialrelevant zu positionieren, Innovationen schneller zu einem Durchbruch zu verhelfen und neue Zielmärkte zu erschließen.“

Die FitnessConnected wartet dabei mit einer Fülle an Vorteilen und Benefits für die Aussteller auf. Durch die Standgrößenlimitierung auf maximal 250 Quadratmeter und die zahlreichen zusätzlichen Serviceleistungen, wie z. B. Nebenkostenersparnisse durch inklusives Catering und weniger Übernachtungen durch vorteilhafte Öffnungszeiten etc., halten sich die Teilnahmeinvestitionen in überschaubaren, günstigen Grenzen. Neben Deutschland, Österreich und der Schweiz fokussiert sich die Messe auf Schwerpunktländer von Skandinavien bis Südeuropa und unterstreicht so die Internationalität der Veranstaltung. Das bereichsübergreifende Konzept, das den Bogen von der Sport- und Fitnessbranche über den Gesundheitsmarkt bis hin zur Hotellerie, zu öffentlichen Institutionen und stadtrelevanten Infrastrukturen schlägt, spricht erstmalig neue Käuferzielgruppen an. Darüber hinaus bietet die Website www.fitness-connected.com eine ganzjährige Vermarktungsplattform, die über die Messe hinaus als Marketing- und Vertriebsinstrument genutzt werden kann.

Auch im Hinblick auf die Unwägbarkeiten der Corona-Krise ist die FitnessConnected vorbildlich. Neben einem vorausschauenden Pandemie-Konzept, das beispielsweise eine Standbelegung von lediglich rund 50 Prozent der Hallenfläche vorsieht und zusätzliche kostenlose Meeting-Areas zur Vorbeugung von Standüberfüllungen bereithält, bieten die Organisatoren besondere Stornierungsmöglichkeiten, die alle pandemiebedingten Eventualitäten berücksichtigen.

Und noch einen entscheidenden Vorteil bringt die FitnessConnected mit sich: Durch das ISPO-Netzwerk gibt es sowohl auf der ISPO Munich 2021, die vom 31. Januar bis zum 3. Februar 2021 stattfindet, als auch auf der OUTDOOR by ISPO, auf der sich vom 20. bis 23. Juni 2021 die internationale Sport- und Outdoorbranche in München trifft, zusätzliche Touchpoints. Geboten werden z. B. FitnessConnected-Sonderflächen mit Vortragsbühnen und Networking-Areas. Darüber hinaus können die veranstaltungsbezogenen ISPO-Kommunikationskanäle genutzt werden. „Aussteller, die an zwei der ISPO-Veranstaltungen oder gar an allen drei Messen teilnehmen, profitieren von deutlichen Kombi-Rabatten“, so Ralph Scholz. „Es lohnt sich also auf jeden Fall, dabei zu sein und die Zukunft der Sport- und Fitnessbranche mitzugestalten.“

Mehr Infos unter www.fitness-connected.com