Auch für die Fitnessstudios in Bayern geht es weiter – zum 8. Juni dürfen sie unter Auflagen wieder öffnen

Rund 12 Millionen Menschen in Deutschland sind Mitglied in einem Studio – und werden so selbst aktiv für ihre eigene Gesundheit. Damit war es mit dem Shutdown im Rahmen von Corona erstmal vorbei.

Denn im Zuge der Corona-Krise waren die sportlichen Möglichkeiten lange stark eingeschränkt. Während die Indoor-Sportanlagen in anderen Bundesländern bereits seit einiger Zeit geöffnet haben, mussten die Fitnessfans in Bayern besonders lange ausharren. Dabei ist man es gerade in Bayern nicht gewohnt, von anderen Bundesländern „abgehängt“ zu werden.

Nun hat Ministerpräsident Söder verkündet: Zum 8. Juni dürfen die Studios in Bayern wieder öffnen. Wenn sie die notwendigen Hygieneauflagen erfüllen.

Ein weiterer, kleiner Schritt in Richtung Normalität, der umso wichtiger ist, da Kraft- und Ausdauertraining einen greifbaren Beitrag zu Leistungsfähigkeit und Gesundheit leisten.

Quelle: https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-26-mai-2020/

 

Das könnte dich auch interessieren

Positive Nachrichten aus England

Infektionsschutzhelfer gesucht

HUR baut Trennwände für Studiotraining