„50 Jahre milon – Innovation aus Tradition“: unter diesem Motto stand die diesjährige Hausmesse von milon, die Ende Februar 2020 im milon Hauptsitz in Emersacker stattfand. Rund 200 Besucher aus der Fitness- und Gesundheitsbranche waren am 27. und 28. Februar zu milon gekommen, um sich über die neusten Produkte und Services zu informieren – und um gemeinsam das 50-jährige Jubiläum des Unternehmens zu feiern. Die Besucher, darunter auch zahlreiche Politiker aus der Region, erhielten einen Einblick in die Produktion der digital vernetzen Trainingsgeräte und Softwarelösungen sowie eine exklusive Führung durch die 50-jährige Unternehmensgeschichte. Zudem wurde das Unternehmen vom Landrat Martin Sailer im Rahmen einer persönlichen Ansprache geehrt.

Eine Reise in die Vergangenheit

Die Besucher konnten bei der Führung durch die Produktionshalle nicht nur einen Blick hinter die Kulissen werfen, sondern auch auf eine Reihe innovativer Produkte aus der 50-jährigen Firmengeschichte: Neben der ersten automatischen Ballwurfmaschine zur Optimierung des Tennistrainings, mit der Dieter Miehlich 1970 das Unternehmen unter dem Namen „miha“ gründete, war außerdem die erste Serie elektronisch gesteuerter Kraft-Trainingsgeräte „Trainlab“ ausgestellt, sowie die Geräteserie „TrainTec“, mit der das Unter-nehmen 2005 das traditionelle Zirkeltraining neu interpretierte und die typische Zirkeltaktung etablierte.

Bernd Reichle, der CEO von milon, brachte es wie folgt auf den Punkt: „Wir entwickeln seit 1970 mit Leidenschaft innovative Produkte und Services, die jedem Menschen ein individuelles Fitness- und Gesundheitstraining ermöglichen. Dabei ist unsere Devise auch nach 50 Jahren immer noch dieselbe: lokal produzieren und global handeln – und dabei stets die Bedürfnisse der Kunden im Blick haben“.

Dies spiegelt sich bis heute in der Produktion wider: Auch nach 50 Jahren werden alle Geräte mit höchster Sorgfalt und nach zertifizierten Qualitätsprozessen immer noch im Produktions- und Logistikzentrum in Emersacker bei Augsburg hergestellt.

Neue Möglichkeiten mit milon Q

Neben den Highlights aus der 50-jährigen Unternehmensgeschichte präsentierte milon auch seine aktuellen Produkte und Services: Vom milon Q Zirkel über Q free bis zu den five Geräteparcours bietet die milon Gruppe heute individuelle Lösungen für Fitness- und Gesundheitseinrichtungen. Studiobetreiber können ihren Mitgliedern mit milon und five so die perfekte Kombination aus Kraft-, Ausdauer- und Beweglichkeitstraining bieten.

Auf der Hausmesse wurde erstmals das neue Q Konfigurationsmenü vorgestellt, mit dem Studiobetreiber ihre milon Q Geräte noch besser und individueller auf ihre Einrichtung abstimmen können. Zwölf neue Einstellungsmöglichkeiten erlauben die optimale Anpassung an die jeweilige Zielgruppe und Trainingsphilosophie, vereinfachen und automatisieren die Arbeitsabläufe und bringen darüber hinaus eine deutliche Zeitersparnis für die Trainer. So können beispielsweise nun alle Q Geräte im Studio zu bestimmten Uhrzeiten ausgeschaltet bzw. hochgefahren sowie automatisch zwischen dem Zirkelmodus Q circuit und dem freien Trainingsmodus Q free gewechselt werden. Mit dem neuen Q Setup Menü können die Studiobetreiber ihren Mitgliedern außerdem eine Trainingsdokumentation sowie eine smarte Anpassung der Trainingsintensität durch ihr persönliches Feedback am Übungsende ermöglichen.

Perfekte Synergien

Neben Physio Aktiv, dem deutschlandweit größten Physiotherapeuten-Netzwerk, waren bei der Hausmesse zahlreiche Partner von milon vor Ort. Sie präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen, die sich optimal mit den milon Trainingssystemen ergänzen.

50 ist das neue 30

Neu im milon Angebot für Studiobetreiber ist auch der Vortrag für Mitglieder „50 ist das neue 30“ von Boris Schwarz. Der Fitnessexperte und Buchautor verfügt über langjährige Erfahrung und ausgewiesenes Fachwissen zu den Themen Gesundheit, Sport und Ernährung und motiviert mit seinen Vorträgen seine Zuhörer, mehr Eigenverantwortung für den eigenen Körper zu übernehmen.

Für Pflaum vor Ort waren: Sabrina Harper (Leistungslust und shape UP) sowie Yusuf Faki (Mediavertrieb).

Quelle: www.milon.com

Bild (v.l.n.r.): Michael Müller (Bürgermeister Emersacker), Wolf Harwath, Martin Sailer (Landrat Landkreis Augsburg), Bernd Reichle, Andreas Kreil