Mit fortschreitender Digitalisierung steigen auch die mit digitalen Prozessen verbunden Risiken für Unternehmen, insbesondere durch betrügerisches Verhalten. Vor diesem Hintergrund fand Ende 2019 der 2. SCHUFA-Kongress in Berlin statt. Unter dem Motto #GemeinsamGegenBetrug ging es um sichere Identifizierungsprozesse sowie eine gut geschützte Identität von Verbrauchern im digitalen Umfeld: relevante Eckpunkte, die für jedes Studio, das im digitalen Umfeld aktiv ist und beispielsweise einen digital gesteuerten Log-in oder Trainings-Apps verwendet.

First-Debit engagiert sich als einer der führenden Anbieter im Bereich Forderungsmanagement in der Fitnessbranche für diese Themen. Geschäftsführer Tobias Domnowski, der selbst vor Ort war, stuft die Teilnahme als erfolgreich ein: „Die Reise nach Berlin hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Wir konnten uns nicht nur zu den aktuellen Entwicklungen in der Branche austauschen, sondern in ausgewählten Fachpanels unsere eigene Kompetenz einbringen. So ein Blick über den Tellerrand und das direkte Netzwerken vor Ort ist nach wie vor eine höchst sinnvolle und nutzbringende Angelegenheit.“

Bild: Tobias Domnowski von First-Debit

https://firstdebit.de

twitter.com/hashtag/gemeinsamgegenbetrug