Wenn wir an Fitness- oder Sportgeräte aus Holz denken, dann kommen uns meist klassische Sporthallengeräte in den Sinn, wie zum Beispiel der Sprungkasten oder die Langbank. In den letzten Jahren haben jedoch einige Hersteller den Weg zurück zur Natur gefunden und zahlreiche Produkte aus dem Therapie- und Fitnessbereich aus hochwertigem Naturmaterial entwickelt.

Warum Holz?

Holz ist nicht nur der nachhaltigste Baustoff der Welt, neben seiner Umweltbilanz hat er noch weitere Vorteile. Aufgrund seiner Härte, der Eigenwärme und der Hygiene ist Holz ein ideales Material für Sport- und Fitnessgeräte. Abhängig von der Holzart ist es trotz seiner Stabilität sehr flexibel. Seine antibakterielle Wirkung, die vor allem bei den extraktstoffreichen Hölzern der Kiefer, Eiche und Lärche zu beobachten ist, wird auf Inhaltsstoffe zurückgeführt, die für die Keimzahlreduktion verantwortlich sind. Durch seine hygroskope Wirkung trägt Holz zu einem positiven Raumklima bei. Es ist hautfreundlich und hat eine angenehme Haptik. Jedes Holz ist in seiner Struktur einzigartig. Genau so einmalig und hochwertig sehen dann auch die daraus entstehenden Produkte aus. Zur Reinigung reicht es aus, das Holz mit einem feuchten Tuch abzureiben.