Laut Deutschem Medical Wellness Verband wird das dauerhaft begrenzte Budget der gesetzlichen Krankenkassen, Arbeitslosigkeit, eine demografische Entwicklung hin zu einer alternden Gesellschaft und eine hohe Zahl an chronisch Kranken dazu führen, dass sich die Gesundheitsausgaben auf Kernleistungen konzentrieren. Folglich wird dem Selbstzahlermarkt eine wachsende Bedeutung zukommen. Von diesem Kuchen können sich Sportstudios mit Medical Wellness-Angeboten eine großes Stück abschneiden.

„Medical Wellness beinhaltet gesundheitswissenschaftlich begleitete Maßnahmen zur nachhaltigen Verbesserung der Lebensqualität und des subjektiven Gesundheitsempfindens durch eigenverantwortliche Prävention und Gesundheitsförderung sowie der Motivation zu einem gesundheitsbewussten Lebensstil”. Auf diese Definition haben sich unter anderem der Deutsche Tourismusverband, der Deutsche Medical Wellness Verband, der Deutsche Heilbäderverband und der Deutsche Turnerbund geeinigt.

Vorsicht, die Konkurrenz ist groß!

„Mit Medical Wellness ist konkret eine synergetische Kooperation aus Medizin und Wellness gemeint, die in ihrer Kombination mehr gesundheitliche Wirkung erzielt als jedes der beiden Kompetenzfelder für sich allein. Was im Klartext bedeutet: Medical Wellness kann mehr, als Medizin oder Wellness allein“, lässt das Sportstudio „Fit in Hahn“ verlauten. Es bietet unter anderem eine mechanische Unterwasser-Druckstrahlmassage an, die rundum gut tut und hilft, Verspannungen, Ermüdungen und Rückenprobleme zu beseitigen. Neben allerlei Equipment kommen auch gesundheitsorientierte Übungsformen wie Faszien- oder Vibrationstraining als Angebot von Studios infrage, ebenso Kurse gegen Rückenschmerzen etc. Und auch Kompetenz im Reha-Bereich ist sicher von Vorteil. Das Ganze dann noch von kompetentem Personal und ggf. ärztlicher Expertise begleitet, und schon ist man Anbieter einer zeitgemäßen und aufgrund der eingangs beschriebenen Situation zukunftsträchtigen Wellness-Form, die vergleichsweise günstig zu implementieren ist. Aber, Vorsicht, die Konkurrenz ist groß!