Immer schneller, immer mehr – im Arbeitsstress kommt die mentale Gesundheit schnell zu kurz. Mit Mentaltechniken kann dem entgegen gewirkt werden, sowie eine Arbeitssteigerung erreicht werden.

Besser, höher, weiter, schneller…

Eigentlich positive Wörter, doch im falschen Kontext genutzt oder mit Druck besetzt, können genau diese Wörter krank machen.Die Zunahme der Arbeitsunfähigkeit durch psychische Erkrankungen zeigt in den letzten 15 Jahren eine alarmierende Entwicklung.

Gesundheitsreporte der Krankenkassen belegen eine Steigerung von Arbeitsausfällen durch psychische Erkrankungen von über 100 Prozent (1). Diese Ergebnisse decken sich mit den Erkenntnissen der Bundespsychotherapeutenkammer, die ebenfalls steigende Arbeitsunfähigkeitstage durch psychische Erkrankungen verzeichnet (2). Dass genau dieses Ausbrennen in unserer Leistungsgesellschaft mehr als nur ein Trend ist, ist längst erkannt. Doch aus diesen Erkenntnissen entstehen viele Warum-Fragen:Warum fühlen sich immer mehr Menschen leer, antriebslos und vollkommen erschöpft, sind Yogaklassen regelmäßig überfüllt, sind Selbstoptimierungsbücher häufigunter den Bestsellern? Das sind nur wenige von einer Vielzahl von Fragen.