Die Kaufkraft von Kunden aus der Zielgruppe der Best Ager könnte im Jahr 2020 auf weltweit 15 Billionen wachsen. Die „jungen Wilden“ interessieren sich vor allem für Wohlfühlprodukte und -dienstleistungen. Ihre eigene Gesundheit ist ihnen wichtig und sie sind bereit, dafür zu investieren. Ein spannendes Thema ist in diesem Kontext das Gefäßtraining, das bereits in den ersten Studios angeboten wird.

Der Bevölkerungsanteil der über 65-Jährigen könnte bis 2050 bei knapp 30 Prozent liegen. Für Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen eine gute Nachricht, denn Gesundheit ist für diese Zielgruppe ein wichtiges Gut. Das erleichtert die Ansprache und liefert gute Argumente für hochwertige und eher höherpreisige Angebote.

Gerd Hornberg, Geschäftsführer der Commerz Finanz GmbH, die sich in einer Studie mit dem Konsumverhalten dieser Personengruppe beschäftigt hat, bringt es so auf den Punkt: „Die Best Ager verfügen über eine hohe Kaufkraft und haben häufig viel Zeit für Freizeit und Shopping. Sie legen vor allem Wert auf Qualität.“ Kunden, die etwas mehr zahlen, erwarten aber nicht nur Qualität. Die hohen Kundenerwartungen richten sich auch immer mehr an den Service. Gerade bei den Best Agern können sich Studios daher mit Qualität und Service von der Billigkonkurrenz abheben.

Wer denkt, mit klassischen Angeboten aus dem Gesundheitstraining wie Rückenschule wäre dieses Potenzial bereits ausgeschöpft, der irrt. Und vernachlässigt ein Thema, das für die Best Ager besonders wichtig wäre: das professionelle Gefäßtraining. Denn wie fit unsere Gefäße sind, hat erhebliche Auswirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden, gerade bei zunehmendem Alter. Denn die Gefäße fungieren als Lebensadern im menschlichen Körper. Unsere Leistungsfähigkeit ist entscheidend von der gesunden Funktion der Gefäße abhängig, die unser Herz-Kreislauf-System in Funktion halten. 

Weniger Risiken

Vier Millionen Menschen in Deutschland leiden nach Angaben der Deutschen Gefäßliga unter Arteriosklerose. Dabei ist diese Form der Arterienverkalkung nur bei jedem Dritten auch diagnostiziert. Diese Gefäßerkrankung geht mit einer verminderten Durchblutung des Herzmuskels einher. Im schlimmsten Fall drohen Herzinfarkt, Schlaganfall sowie Nieren- und Augenschäden. Gleichzeitig kann eine gestörte Blutzirkulation in den Mikrogefäßen verantwortlich sein für chronische Erkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2. Wer von Gefäßerkrankungen und schwerwiegenden Krankheitsbildern betroffen ist, die in einem höheren Alter stärker vertreten sind, für den ist das Thema Gefäßtraining daher so wichtig. Optimalerweise in Kombination mit mehr Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung.

Fitter auf den Beinen

Laut der Deutschen Venen-Liga haben 80 Prozent der Deutschen Venenbeschwerden. Die harmloseste Form wird als Besenreißer bezeichnet, kann aber bereits einen greifbaren Leidensdruck auslösen. Noch schlimmer wird es bei Krampfadern: Hier können stark gedehnte Venen, die unbehandelt bleiben, zu Gefäßverschlüssen und zu Entzündungen führen. Wichtig: Nicht nur Menschen über 60 sind von Venenproblemen betroffen. Insbesondere Frauen neigen wegen des schwächeren Bindegewebes und hormonellen Umstellungen in Schwangerschaft oder der Menopause zu Venenproblemen und eignen sich daher als Zielgruppe für präventive Maßnahmen. Ein Beispiel für eine besonders schwere Form ist die Schaufensterkrankheit: Dabei kommt es zu einer starken Durchblutungsstörung im Bereich der Arme und Beine. Im Krankheitsverlauf treten die Schmerzen bereits in Ruhe auf, im schlimmsten Fall stirbt Gewebe ab.

Weg mit Cellulite

Wegcremen lässt sie sich die Cellulite leider nicht. Aber man kann sie in Schach halten. Ein gezieltes Gefäßtraining leistet hier einen wichtigen Beitrag, indem es die Durchblutung der Haut anregt. Es kann durch weitere Maßnahmen im Studiokontext wie Sport, Ernährungsumstellung und durchblutungsfördernden Massagen ergänzt werden. Dabei leiden fast alle Frauen früher oder später unter Cellulite, aber auch immer mehr Männer. Und das gilt für die verschiedensten Altersklassen. Auch bei Wassereinlagerungen werden dem gezielten Training der Gefäße greifbare Verbesserungen zugesprochen, was den Einsatzbereich zusätzlich erweitert.

Umsetzung im Studio

Hier setzt das Untedruckverfahren des Vacufit an. Es ermöglicht ein professionelles, biophysikalisches Gefäßtraining, das gut in den Studioalltag integriert werden kann. Dieser Trainingsform werden folgende Effekte zugeschrieben: 

  • die Gefäße werden erweitert und komprimiert,
  • die Durchblutung wird gefördert und
  • das Bindegewebe wird gestrafft.
Vacufit wird von der Weighcheckers GmbH vertrieben (info@weightcheckers.com).Weighcheckers
Vacufit wird von der Weighcheckers GmbH vertrieben (info@weightcheckers.com).

Durch diese Maßnahmen verbessert sich das Hautbild und dauerhafte Umfangsverluste an Problemstellen wie Bauch, Beine und Po werden möglich. Damit ist das Gefäßtraining auch für alle Kunden mit Gewichtsproblemen relevant. Vom Unterdruck, der während der Behandlung aufgebaut wird, können auch schwache Venen profitieren, die sich in Besenreißern und Krampfadern äußern. Gleichzeitig wird durch den Vacufit die Durchblutung der Arterien verbessert. So ist ein Beitrag zur Prävention von Arterienverkalkungen möglich, was insbesondere für Best Ager interessant ist. Doch auch Personen mit einem erhöhten Erkrankungsrisiko durch hohe Cholesterinwerte oder einen entsprechenden Lebensstil – wie Bewegungsmangel, Rauchen oder Ähnliches – können davon profitieren. 

Auch das Abheilen von Ödemen, die nach einer Verletzung oder Operationen auftreten können, können mit dieser Form der Unterdrucktherapie beschleunigt werden. Spitzensportler nutzen diese Form des Trainings, um ihre Verletzungszeit durch eine Verbesserung der körperlichen Regeneration messbar zu reduzieren. 

Biophysikalisches Gefäßtraining kann zum Beispiel als Zusatzleistung zur Mitgliedschaft angeboten werden. Es eignet sich für alle Kunden, die ihre Gefäßgesundheit gezielt verbessern möchten, insbesondere für den Personenkreis „65plus“, aber auch für alle anderen mit dem Trainingsziel Gewichtsreduktion und/oder Körperstraffung. Zum Start ist eine preisreduzierte oder kostenfreie Schnupperbehandlung denkbar. Übrigens läßt sich das Vacufit-Training mit jeder anderen aktiven Form der Bewegung kombinieren, egal ob Ausdauer, Kraft, Geräte oder Kurse.

https://weightcheckers.com

Quellen

Kaufkraft der Best Ager: su.rpv.media/1ki; Zugriff am 24.08.2020

Erfolgreich verkaufen an die anspruchsvolle Zielgruppe Best-Ager: su.rpv.media/1kk; Zugriff am 24.08.2020

Arteriosklerose: nur jeder dritte Fall diagnostiziert: su.rpv.media/1km; Zugriff am 24.08.2020

Bonner Venenstudie der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie: su.rpv.media/1kn; Zugriff am 25.08.2020

LymphNetzwerk: su.rpv.media/1ko; Zugriff am 25.08.2020

Vacufit: Gefäßtraining als USP, Best Practice für Fitness & Beauty: su.rpv.media/1lw; Zugriff am 28.08.2020