Teamführung im Studio, ist wie das Guiden einer Trailrunning Gruppe zu einem gemeinsamen Berggipfel über steinige und wurzelige Trails. Die Führungskraft ist dann dafür verantwortlich, dass alle wohlbehalten und ohne Probleme das Ziel zu erreichen. Aber was ist, wenn die Mitarbeitermotivation fehlt? Dann wird die schöne Tour mit Panoramaaussicht schnell zu einem stockenden Müßiggang.

Rahmenbedingungen setzen

Eine gute Einschätzung aller Faktoren ist die Basis einer guten Führung. Dabei werden die Ressouren jedes Einzelnen angesprochen: Wo liegen die Stärken und Schwächen des einzelnen Teilnehmers? Stärken fördern die Eigeninitiative und Schwächen fallen nicht mehr so ins Gewicht; in der Folge arbeitet das Team effizienter und erfolgsorientierter. Beim Trailguiding muss der Coach nicht nur das Leistungslevel der Trail Runner einschätzen können, sondern auch das Potenzial zum Führen oder autarkem Handeln. Das gleiche gilt für Führungskräfte im Unternehmen: vor allem in Notsituationen kann diese Einschätzung, wem was delegiert werden kann unglaublich wertvoll sein.