Der Tipp im Bekanntenkreis als auch das Influencermarketing nehmen einen immer größer werdenden Faktor bei der Kaufentscheidung ein. Dies bestätigt eine aktuell publizierte Studie. Richtig genutzt können Neumitglieder gezielt und erfolgreich angesprochen werden. Wer auf subtile Werbeformen setzt, sollte allerdings wissen, was zu beachten ist.

Influencermarketing

Werbespots mit bekannten Persönlichkeiten (Testimonial) gibt es schon lange Zeit. Als klassischer Fernseh- oder Radiospot war die Werbung für Verbraucher bisher immer deutlich ersichtlich. Inzwischen hat sich die Werbelandschaft jedoch weiterentwickelt. Im Zuge der neuen Medien haben sich die Möglichkeiten deutlich erweitert. In diesem Kontext treten beispielsweise Influencer in Erscheinung und sind inzwischen ein fester Bestandteil der Werbebranche. In sozialen Medien geben Prominente oder scheinbar normale Personen gut gemeinte Tipps und Tricks und verweisen dabei auf ein Produkt oder ein Unternehmen. Subtile Werbeformen wie diese werden dem Below-the-line-Marketing zugeordnet und sind für Verbraucher nicht sofort erkenntlich.