Nachhaltigkeit ist mehr als ein grüner Anstrich der Unternehmensphilosophie. Dieser Ansatz birgt einen großen ökonomischen Einfluss. Doch wie bei allem gilt: Man muss es richtig machen. Dabei unerlässlich ist eine Ausrichtung am gesamten Firmenkonstrukt. Um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, benötigt es ein Konzept für die sogenannte Corporate Responsibility.

Die Unternehmensidentität

Ein erfolgreiches Unternehmen definiert sich über die Corporate Identity (CI). Diese besteht aus mehreren Bausteinen. Die geläufigsten vier sind die Corporate Communication, das Corporate Design, die Corporate Culture und das Corporate Behaviour (1). Je nach Auslegung können diese Bausteine um weitere Aspekte erweitert werden.

Die Corporate Communication beschreibt jegliche Art der Kommunikation eines Unternehmens nach außen und innen. Darunter fallen beispielsweise die Gespräche mit Mitarbeitern und Kunden. Es macht einen Unterschied, ob die Mitglieder gedutzt oder gesiezt werden. Ein Beispiel für die interne Kommunikation sind Mitarbeitergespräche. Finden diese überhaupt statt, und wenn ja, wie werden diese geführt?