S. Mack
Editoral · shape UP Business 1/2021

Wachsen durch Widerstand

Was haben Diamanten und Muskeln gemeinsam? Sie brauchen Druck, um zu wachsen. Diamanten entstehen tief unter der Erde. Bei glühender Hitze werden aus Kohlenstoffatomen Rohdiamanten gepresst.

Ähnlich sieht es mit den Muskeln aus: Wortwörtlich übersetzt ist das resistance training ein „Training gegen Widerstand“. Das trifft es sehr genau, was durch Krafttraining im Körper angestoßen wird: Sobald man anfängt, sich zu bewegen, werden die Muskeln einem Widerstand ausgesetzt.

Vereinfacht gesagt: Ist dieser Widerstand intensiv genug – stärker als der, an den der Körper gewöhnt ist – dann kann Muskelwachstum einsetzen. Beim Krafttraining wird dieser Druck durch die Intensität der Belastung gesteuert. Mögliche Faktoren sind unter anderem Gewicht, Wiederholungszahlen und Pausenlänge. Nach neueren sportwissenschaftlichen Ansätzen wird übergreifend von metabolischen, neurophysiologischen oder emotionalen Größen gesprochen, welche die Intensität beeinflussen.

Eines ist sicher: Im Gegensatz zum Ausdauertraining werden beim Krafttraining die Muskeln gezielt in den Fokus genommen – sie werden wirkungsvoll unter Druck gesetzt. Wenn wir als Branche etwas zur Genüge haben, dann ist das Druck: Druck durch die Mitglieder – Druck durch Partner und Finanzgeber – Druck durch die Mitarbeiter, die um ihren Arbeitsplatz fürchten. Auch hier können uns die Muskeln nützliche Hinweise liefern:

Wachstum beginnt im Kleinen

Als Unternehmen können wir nur wachsen, wenn alle im Team an einem Strang ziehen. Seider Trainer deiner Mitarbeiter: Nur, wenn du sie positiv mit ins Boot holst, könnt ihr nachhaltig erfolgreich sein.

Sauerstoff ist lebenswichtig

Die Branche braucht eine gemeinsame Stimme, damit wir trotz Druck atmen können. Vorbei sind die Zeiten, in denen jeder seine eigenen Brötchen backen konnte – nur zusammen sind wir stark.

Muskeln brauchen Futter

Damit Muskeln wachsen können, sind Nährstoffe und insbesondere Protein als essenzieller Muskelbaustein nötig. Auf der Suche nach Input ist (Weiter-)Bildung das optimale Futter, damit wir wachsen können.

Muskelkater gehört dazu

Wir müssen wohl auch hier das Ziehen und Zwicken „danach“ als Teil des Ganzen akzeptieren. Damit wir das Ziel, Training als gesundheitsrelevant zu positionieren, im Blick behalten. Dazu gehört auch, dass sich die ganze Branche (!) glaubhaft in Richtung Qualität und Gesundheit orientiert.

Einen Wachstumsschub raus aus der Krise wünscht dir

Sabine Mack, Redaktionsleiterin shape UP Business