Lia Koltyrina / shutterstock.com
News · shape UP Business 3/2020

Hygienelücken geschlossen

Langsam kehrt das Leben in Deutschlands Fitnessstudios zurück. Doch die aktuellen Auflagen erschweren ein entspanntes Training. Das andauernde Desinfizieren der Geräte ist sinnvoll, aber mühselig. Und die Kunden des Studios bleiben unsicher, ob das Prozedere am Ende auch wirklich etwas bringt. Was wäre, wenn vielberührte Oberflächen in den Studios – Geräte, Getränkespender, Oberflächen in den Umkleidekabinen, Türgriffe – dauerhaft keimfrei wären? Genau hier setzt Dyphox an. Farben und Lacken wird ab Werk als Additiv beigemischt. Der Vorteil im Studio: Die dafür verwendete Flüssigkeit kann auch nachträglich als Universal-Beschichtung auf jeglichen Oberflächen aufgebracht werden. So werden diese dauerhaft von bis zu 99,99 Prozent der Viren, Bakterien und Pilze befreit. Dyphox wird bisher vor allem im Gesundheitswesen und im öffentlichen Nahverkehr eingesetzt. Mit Pilotprojekten in zwei Bestform-Fitness-Studios in Konstanz und Albstadt sowie im Fitness-Rottweil ist das Regensburger Unternehmen nun auch im Fitnessmarkt präsent.

dyphox.com