Marish / shutterstock.com
Schwerpunkt · shape UP Business 4/2019

Grüne Muskelpower

Was in den 90er-Jahren noch ein schlechter Ostfriesenwitz war, hat sich heute bereits in einigen Fitnessstudios etabliert. Stromerzeugung durch Spinning-Bikes. Warum die aufgewendete Muskelkraft nicht sinnvoll nutzen? Ein nachhaltiger Ansatz sorgt für Aufsehen.

Dr. Julia Röder

Unique Selling Proposition

Bei der heutigen Abundanz an Fitnessstudios stellt sich für die Kunden häufig die Frage, für welches Studio sie sich entscheiden sollen. Um sich von der Masse abzuheben und sich gegen die anderen Studios durchsetzen zu können, ist eine „Unique Selling Proposition“ (USP) ausschlaggebend. Etwas anzubieten, das andere Betreiber nicht in petto haben. Das kann vieles sein. Großes Thema seit einigen Jahren: Nachhaltigkeit. In den vergangenen Jahren hat sich in dieser Hinsicht eine vollkommen neue Zielgruppe entwickelt und diese gilt es anzusprechen. Sich auf Nachhaltigkeit zu konzentrieren bzw. sich ein neues grünes Konzept und Image dahingehend zu erarbeiten, ist zukunftsträchtig und vielleicht auch bald überlebenswichtig. Kunden können so in der Kombination mit attraktiven Konditionen und angemessenen Preisen neu gewonnen, beziehungsweise langfristig gebunden werden.

Stromerzeugung

Ein Studio in Deutschland gehört zu den Pionieren, was die nachhaltige Umrüstung angeht. Betreiber René Eick hat bereits 2009 den richtigen Riecher bewiesen und sein Fitnessstudio neu erfunden. Er setzte sich intensiv mit dem Thema auseinander und stellte fest, dass es durch die Ausstattung mit Lichtmaschinen möglich ist, die beim Trainieren erzeugte Energie zu nutzen. Mit Hilfe eines Expertenteams wurden dementsprechend die Kardiogeräte umgerüstet und mit einer 12-Volt-Steckdose im Format eines Zigarettenanzünders versehen. Seitdem lassen sich so diverse Mobilgeräte, wie Smartphones, Mp3-Player oder Tablets aufladen. Darüber hinaus wurden weitere Bereiche des Studios auf Nachhaltigkeit geprüft und gegebenenfalls erneuert oder erhielten ein Upgrade. Laut Eick, der nicht nur Fitnesstrainer, sondern auch Maschinenbauingenieur ist, tritt ein durchschnittlicher Trainierender auf dem Fahrrad-Ergometer mit einer Leistung von 80 Watt in die Pedale. Wenn er eine halbe Stunde fährt, kommt er so auf 40 Wattstunden. Reibungsverluste mal außer Acht gelassen, ließe sich ein Smartphone so theoretisch gleich mehrmals aufladen. LED-Lampen verbrauchen zwei, drei Watt pro Stunde. „Also könnte man 40 LED-Lampen betreiben“, sagt Eick.

International

Auch in England gibt es bereits eine ökologische Fitnessstudio-Kette. In London erzeugen Sportler so in jedem Spinning-Kurs zwischen 1.500 und 3.000 Watt. Nach jeder Trainingseinheit können die Kunden sehen, wieviel Strom sie „erstrampelt“ haben und wofür dieser genutzt werden könnte. Wird mehr Strom produziert als benötigt wird, so wird er gespeichert und ins Netz eingespeist. In Sacramento, USA, versorgt sich ein Fitnessstudio vollkommen selbst mit elektrischer Energie. Auch hier erzeugen Spinning-Räder Strom, der eine Batterie speist. Geht die Anzeige nach unten, müssen die Kunden aufs Fahrrad. Für den Notfall ist das Studio mit einem Solar-Panel auf dem Dach ausgerüstet.

Gamification

In unserer letzten Ausgabe haben wir unseren Fokus auf Gamification gelegt. Im Hinblick auf die stromgenerierenden Ausdauergeräte wäre es sinnvoll, Fitnessstudios in diesem Bereich zu „gamifizieren“. Eine Übersicht der Mitglieder, die den meisten Strom produzieren, kann die Kunden motivieren und zu sportlichen und ökologischen Höchstleistungen animieren. Der natürliche Wettbewerbssinn würde so zu einer noch höheren Stromerzeugung führen. Als Belohnung und Anreiz könnten jene Kunden, die den meisten Strom produzieren, mit einer Ermäßigung ihres Mitgliedsbeitrages honoriert werden.

Umsetzung

Generatoren an Ausdauergeräte anzuschließen, ist die eine Seite. Es gibt jedoch viele andere Bereiche, bei denen es sich lohnt, im Hinblick auf Nachhaltigkeit einen genauen Blick darauf zu werfen. Das fängt schon bei der Wahl der geeigneten Materialien und Wandfarben an, die im Studio zum Einsatz kommen. Die Umrüstung auf ein energieeffizienteres LED-Beleuchtungssystem lohnt sich langfristig. Einwegplastik hat in einem grünen Club nichts verloren. Auch wenn das grundsätzlich einen Mehraufwand an Reinigungskosten verursacht. Ihre Kunden werden es Ihnen danken und mit Treue belohnen. Die strategische Platzierung von Pflanzen vermittelt ein angenehmes Raumklima. Besonders interessant für kleine Studios oder lichtarme Räume, wie die Sanitäranlagen, sind einerseits vertikale „Gärten“ und andererseits Mooswände. Der Natur so nahe wie möglich zu kommen, ist das Ziel. Seit längerem sind auch Rudermaschinen auf dem Markt, bei denen der Widerstand aus einem Wassertank generiert wird. Fitnessgeräte aus Holz, die Funktionalität mit Nachhaltigkeit und Design kombinieren, bieten eine grüne Alternative zu den herkömmlichen Maschinen. Alternativ zu Yogamatten aus schadstoffhaltigem, billigen Plastik und Weichmachern, können Sie Matten aus schadstofffreiem Naturkautschuk, 100 Prozent Bio-Baumwolle, Flachs und Naturlatex, aber auch aus Schurwolle oder aus Ökotex 100 zertifiziertem PVC wählen.

Nachfrage

Wenn eine Möglichkeit der Stromerzeugung im Fitnessstudio besteht, stellt sich die Frage, weshalb nicht viel mehr Strom erzeugt werden kann. René Eick’s Meinung hierzu ist, dass Kardiogeräte einen Stromanschluss benötigen und nicht ohne weiteres umgebaut werden können, da oft die Schaltpläne nicht zugänglich sind. Außerdem sei die Nachfrage – zumindest in Deutschland – nach solchen Geräten nicht sehr groß, sagt Eick: „Das Interesse aus der Fitnessbranche geht gegen null. Es ist kein wirklicher Wirtschaftsfaktor.“

Quellen

Berliner Zeitung: https://www.berliner-zeitung.de/berlin/green-gym-berlin-berliner-fitnessstudio-erzeugt-strom-aus-muskelkraft-1547064

Tagesschau.de: https://www.tagesschau.de/ausland/energieeffizientes-fitnessstudio-101.html

Utopia.de: https://utopia.de/sport-fitness-london-strom-87144/

Deutschlandfunk: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/laufbaender-strom-erzeugen-beim-workout

Geschäftsideen.de: https://www.geschaeftsideen.de/Umweltbewusste-Fitnessgeraete-fuer-gruenes-Fitnessstudio.html

Fitnessmanagement.de: https://www.fitnessmanagement.de/fitness/oekologisch-fit/