Dmitry Melnikov / shutterstock.com
News · shape UP Business 2/2019

Münchner weiter auf Expansionskurs

Das Münchner Unternehmen Vitafy stärkt sein Portfolio und akquiriert eine zusätzliche Fitnessmarke. Der Anbieter für Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel im Bereich Fitness, Gesundheit und Gewichtsmanagement hatte zu Jahresbeginn bereits GymQueen erworben, dessen Produkte sich an eine junge weibliche Zielgruppe richten. Nun setzt das Unternehmen seinen Expansionskurs fort und übernimmt mit Bodylab eine weitere etablierte Marke für Ernährung und Nahrungsergänzung im Sport- und Fitnessbereich. Bodylab bietet funktionelle Sportnahrung und Produkte rund um Muskelaufbau, Krafttraining Fitness und Bodybuilding an. Das Sortiment umfasst mehr als 75 verschiedene Produkte, die vor allem fitnessbegeisterte Männer zwischen 16 und 49 Jahren ansprechen. Vitafy möchte sich durch den Kauf stärker im attraktiven Bodybuilding-Segment des Marktes positionieren, da das Unternehmen hier national wie international großes Wachstumspotenzial sieht. Vitafy Geschäftsführer und Co-Gründer Georg Bader freut sich über den Zuwachs: „Mit Bodylab haben wir eine der führenden und qualitativ besten Fitness Nutrition Marken für Männer hinzugewonnen, die unser Markenportfolio optimal ergänzt.“ Die Bodylab Geschäftsführer Jeffrey Dunant und Gerd Michael Bovelet sehen in der Übernahme eine Win-Win-Situation: „Vitafy und seine Kompetenz für den stationären Handel sowie das operative Know-how im Bereich E-Commerce bieten für uns eine ideale Kombination für die zukünftige Entwicklung. Daher sind wir überzeugt, dass wir in der Vitafy Gruppe mit Bodylab ideal aufgehoben sind und die Basis für weiteres Wachstum geschaffen haben.“ Die Kunden beider Unternehmen sollen durch den Zusammenschluss vom Ausbau des Sortiments und noch besseren Serviceleistungen profitieren.