News
shape UP Business 2/2019

Der EMS-Markt boomt

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Pavle Bugarski / shutterstock.com

Fit sein ist „in“ und der EMS-Markt in Deutschland boomt – das EMS-Training hat sich in der deutschen Sport- und Fitnessbranche längst etabliert und gehört zu einer der wachstumsstärksten Komponenten dieser Branche. Allein in den ersten Monaten dieses Jahres hat der Bonner EMS-Anbieter „Körperformen“ mit seinem EMS-Lizenzsystem 20 neue Studios eröffnet. Damit ist das Unternehmen Vorreiter im EMS-Markt. Für 2019 will das Unternehmen mit seiner rasanten Expansion die Marktführerschaft übernehmen und strebt die Eröffnung von über 225 Standorten an. Derzeit ist der EMS-Anbieter an mehr als 170 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie seit Anfang März auch in Italien vertreten.

Dass Körperformen auch weiterhin der am stärksten wachsende EMS-Anbieter in Deutschland ist, liegt nicht zuletzt an den Grundsätzen des Unternehmens. „Bei uns stehen Kompetenz, Trainingsqualität und Sicherheit – sowohl für unsere Kunden als auch für unsere Lizenznehmer – an erster Stelle und das zeichnet unser Unternehmen aus“, erklären die Geschäftsführer Sammy Pesenti und Marcel Kentenich. Weitere Gründe für das stetige Wachstum seien darüber hinaus die steigenden Erwartungen und Ansprüche der Kunden an die entsprechende Trainerqualifikationen sowie die individuelle und persönliche Betreuung, die durch intensiv geschulte Trainerinnen und Trainer in den Körperformen-Studios gegeben ist. „Das positive Feedback unserer Kunden wie auch unserer Lizenznehmer zeigt uns, dass wir weiterhin auf dem richtigen Weg sind“, berichtet Marcel Kentenich. Auch seien Transparenz und Flexibilität für potenzielle Lizenznehmer ein attraktives Modell und ausschlaggebend für den Unternehmenserfolg. Mit einem Club-in-Club-System ermöglicht der EMS-Anbieter Unternehmern, die bereits in der Fitness- und Gesundheitsbranche Fuß gefasst haben, ihr Angebot durch EMS in Form von Körperformen-Mikrostudios zu erweitern.